Unternehmensplanung erstellen

Umsatzplanung bzw. Absatzplanung

Umsatzplanung und Kostenplanung

Mit System sind Sie in der Lage in zwei Stunden eine umfassende Unternehmensplanung durchzuführen: Danach verfügen Sie über eine fix und fertige 30-seitige Planmappe.

Sie erfassen lediglich Ihre Umsätze, Kosten und Investitionen: Alles andere erledigt ein professionelles Planungs- und Steuerungssystem für Sie.

Beispiel einer umfassenden Unternehmensplanung

Umsatzplanung (Absatzplanung)

Zu Beginn der Umsatzplanung blicken Sie zurück in die Vergangenheit. Beim Rückblick sollten Sie die Erfolge des letzten drei Geschäftsjahre in die Beurteilung der Vergangenheit einbeziehen, denn je größer der Zeitraum und je umfangreicher die internen und externen komprimierfähigen Erkenntnisse sind, je schärfer wird der Blick in die Zukunft.

Businessplan Übernehmen Sie in keinem Fall nur die letzten Buchhaltungsergebnisse und multiplizieren Sie die Werte mit einem Faktor X. Die Planung für ein Unternehmen ist kein Kinderspiel, sondern ein durch die Geschäftsführung gesetzter Rahmen, der von existenzieller Bedeutung sein kann.

Eine lediglich %-tuale Erhöhung von Altdaten aus dem Vorjahr würde in keinem Fall zu einer schlüssigen Planung führen, denn für die Abschätzung der Umsätze sind die einzelnen Erlösbereiche bzw. Produktgruppen unabhängig voneinander zu analysieren und die Chancen und Risiken der unterschiedlichen Marktbereiche sowie beispielsweise soziale, politische, innerbetriebliche und kapazitätsabhängige Entwicklungen zu berücksichtigen.


Zum Vergrößern bitte die Abb. anklicken!


Mit dem exactplanner planen Sie immer nur Netto-Umsätze und Netto-Kosten. Die Umsatzsteuern, Skonti, periodengerechte Einnahmen aus den Umsätzen oder Ausgaben aus den geplanten Aufwendungen berechnet das Programm automatisch.


Kosten- und Investitionsplanung Video zum Thema systematische Planung